Leben – Schlafen – Arbeiten mit tervica

Elektromagnetische Strahlung (Elektrosmog)

Eine Welt ohne Strom ist heute für uns unvorstellbar. Während Sie jetzt gerade an Ihrem Computer sitzen und diese Zeilen lesen, sind Sie von elektrischen Feldern und elektromagnetischen Wellen unmittelbar umgeben: Computer, Drucker, W-LAN, Telefon, Mobiltelefon, Lampen, Radio, Fernseher usw..

Das sind nur die Geräte, die sich aktuell in Ihrer engsten Umgebung befinden; hinzu kommen noch Handymasten, Windgeneratoren, Solar- und Photovoltaikanlagen, Erd- und Überlandkabel und vieles mehr.

Alle diese Dinge bringen uns heute enorme technische, zum Teil unverzichtbare Vorteile, doch welche Nachteile bringen sie mit sich? Rund um jeden stromdurchflossenen Leiter entstehen magnetische Felder, die elektromagnetische Strahlung zur Folge haben. So sind wir ständig, überall und zu jeder Zeit, elektromagnetischen Feldern ausgesetzt. Diesen Zustand bezeichnet man als Elektrosmog.

Ausführliche Informationen über elektromagnetische Felder zeigt der
Dokumentarfilm: Mobilfunk - Die verschwiegene Gefahr
veröffentlicht von klagemauer.tv am 26.05.2013

 

Welche Umwelteinflüsse belasten zusätzlich unser Leben?

Doch was schadet uns am Elektrosmog tatsächlich?

Wie können wir uns, unsere Tiere und Pflanzen vor diesen Umwelteinflüssen schützen
und gleichzeitig den technologischen Fortschritt weiter nutzen?

Die tatsächliche schädliche Wirkung von elektromagnetischen Strahlungen (EMS) wird durch Informationsfelder (IF) verursacht,
die Torsionsfelder (TF) genannt werden.

Offcanvas Module

Our themes are built on a responsive framework, which gives them a friendly, adaptive layout