Leben – Schlafen – Arbeiten mit tervica

Entwicklung der Technologie

Das Bewusstsein über das Bestehen solcher Torsionsfelder und deren Einfluss auf unseren Organismus hatte zur Folge, dass wissenschaftliche Experten aus den verschiedensten Bereichen gemeinsam eine Lösung entwickelten: einen Generator (Träger), der durch seine positive Wirkung, negative Informationsfelder neutralisiert. Die ersten Generatoren besaßen unter anderem Informationen von Pflanzen, Mineralien und Kristallen und wurden an über 1.000 Familien in 40 verschiedenen Städten Russlands verteilt. In vielen Rückmeldungen der Beteiligten wurde über eine deutliche Harmonisierung des Familienlebens berichtet. Offensichtlich hatten die Informationsgeneratoren wesentlich zu dieser Wirkung beigetragen.


A. Rusanov und Dr. A. Pavlenko entwickelten die Technologie der Generatoren in mehrjähriger Zusammenarbeit weiter. A. Rusanov erkannte als Ing. Geologe einen Zusammenhang seiner Erkenntnisse mit seinem Wissen über graphologische Einflüsse aus Erdverwerfungen.


Seine Erkenntnisse:

  1. Handymasten und Windgeneratoren haben ein negatives Torsionsfeld, weil es sich bei diesen Anlagen um elektromagnetisch wirksame Strahlungsquellen handelt.
  2. Sobald diese Anlagen auf Erdverwerfungen gebaut werden, leiten sie den negativen Einfluss des linksdrehenden Informationsfeldes über die gesamte Strecke der Erdverwerfung weiter.
  3. Allein durch die Form der Grundflächen, z. b. die Zylinderform der Masten, wird die negative Wirkung entlang der Verwerfung nochmals verstärkt.
  4. Zusätzlich kommt es dadurch zu einer Verstärkung der natürlichen geopathogenen Störstrahlung aus der betroffenen Verwerfung. Inzwischen spricht man von der Entstehung eines völlig neuen Wirkungsfeldes, der sogenannten geotechnogenen Wirkung.

Dank seiner geologischen Erfahrung und seiner weiteren Forschungsarbeit hat Rusanov zusammen mit seinen Mitarbeitern mit seiner Technologie in sieben Jahren mehr als 1.500 Objekte in mehreren Ländern, u.a. in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, erfolgreich entstört. Darunter waren nicht nur private Haushalte und Bauernhöfe - Tiere reagieren sofort und es gibt es keinen Placebo-Effekt, daher können verbesserte Gesundheit und positive Verhaltensänderungen der Tiere als eindeutiger Beweis für die Entstörungsmaßnahme gewertet werden -, sondern auch Behörden und ein Mobilfunkunternehmen. Dabei wurde die Technologie ständig weiterentwickelt und geprüft.

 

Lesen Sie hierzu den Artikel: "Negative Auswirkungen von Funkantennen und Windrädern
auf die Gesundheit von Menschen und Tieren"

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: Wirkprinzipien von tervica®-Produkten

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Offcanvas Module

Our themes are built on a responsive framework, which gives them a friendly, adaptive layout